Unterbarmen - Nabel von Wuppertal
22. Oktober 2017, 12:14:32 *
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
News: SMF-Forum installiert und einsatzbereit
 
   Übersicht   Hilfe Suche Einloggen Registrieren  

Seiten: 1 [2]
  Drucken  
Autor Thema: monika arnold  (Gelesen 5510 mal)
Morse
Jr. Mitglied
**

Karma: 5
Beiträge: 65


« Antworten #15 am: 20. Februar 2012, 04:43:44 »

Hallöchen Reiner,

Schönen Dank für deine ausführliche Antwort und deine Erfahrungen beim "Griechen". War mir ja total unbekannt was du da gesehen hast! Meinst du den Griechen gegenüber der früheren Strassenbahnhaltestellen am Loh unten oder etwa den "Parga" - da ist es auch nett, da auch Terrasse, wo ich mich als Raucher im Sommer wohlfühle - auf der Friedr.Engels-Allee neben der früheren Dresdner Bank (jetzt Sonnenstudio, glaube ich) an der Ecke Martin-Luther-Str.?

Na, der Hohenstein gehört für mich noch zu Unterbarmen, wenigstens der Teil in Nähe der Loher Brücke! Was bin ich 1975/76 mit Fahrlehrer Gensch da oft reingefahren und haben am Rott rumgekurvt bis zum Alten Markt; der Rott war bekannt für seine engen Strassen und viel rechts-vor-links-Verkehr und was komplizierte Kreuzungen Smiley  Und als Kind ging ich mit Freundin und entweder meiner oder ihrer Mutter (meistens sie) zum Kindergarten oben links in der Gronaustr. gegenüber und wurden auch von da abgeholt so um 12 Uhr 1958 - 1961. Der alte Kindergarten von damals ist auch schon längst abgerissen worden, in den 70ern, erzählte mir ein anderer Buch-Fan :-), der mir auch ein Foto schickte  Weinen  Weinen und steht da ein Neubau mit so fiesen dunkelgrünen Kacheln und ist jetzt Kindertagesstätte.

Hast du auch etwa Bekanntschaft gemacht mit HNO-Arzt Klein oben in der Friedrich-Wilhem-Str. (falls du wirklich alles gelesen hast, es ist sehr viel hier im Forum, und die Titel sagen nicht immer alles, was später im "Faden" drinsteht, wir kamen in jedem Thema vom Höcksken aufs Stöcksken)?

Nee, Horst Hinrichs ist mir unbekannt. Ich kenne noch von früher einen kleinen Supermarkt "Hinrichs" in der Meckelstr.., wird wohl längst nicht mehr bestehen... Dem begegnest du auch kurz in meinem Buch. Hoffe, dass du es interessant findest. Ich habe es geschrieben, damit dem Leser auch eigene Wuppertaler und eigene Kinder-Erinnerungen hochkommen, die er schon längst vergessen geglaubt hat. Wünsche dir viel Spass bei diesem Abenteuer des Neuentdeckens!

Schön, dass du unser Forum gefunden hast! Es ist ein Teil der "Unterbarmen - Nabel von Wuppertal"-Webseite, wo auch noch sehr viel zu entdecken ist. Günther Kohleick hat auch noch diese Webseite "Plattkaller": http://www.plattkaller.im-wuppertal.de/ , wo ich auch gelegentlich bin (gerade wieder anlässlich des schrecklich-schönen Wuppertaler Karnevalszuges...) im Teil "Hütt de Dag brengt et, Tach Lütt". Da ich kein Platt kann, behelfe ich mir da mit dem Platt was ich kenne (wenig) und NL-Sprache (wohne hier 10 km südlich Amsterdam)  :Smiley

Hoffe auf deine Kinder-Erinnerungen hier!  Küsschen  :Smiley

Wie du siehst, bin ich Nachtmensch
Gespeichert
Ongerbarmer
Unterbarmer sind die Kupferlappen, wenn der Rest Taler sind
Administrator
Volles Mitglied
*****

Karma: 4
Beiträge: 187



WWW
« Antworten #16 am: 21. Februar 2012, 08:20:58 »

Nett dat Ihr Euch hier austauscht. Leider sind viele "Unterbarmer" (auch der Hohenstein gehört dazu - der Ortsteil geht östlich bis zur Adlerbrücke) zu alt fürs Web, manche halten das den Austausch für überflüssig..?
Da aber schon viele Ausgewanderte über den Weg ihre Erinnerungen ans Tal wiedergefunden haben, schätze ich mich glücklich dies hier initiiert zu haben.
Gunnar Kohleick
aka Günter van Ongerbarmen
Gespeichert

Hängerm Haspel es no wat
Hohensteiner
Neuling
*

Karma: 0
Beiträge: 19


« Antworten #17 am: 21. Februar 2012, 19:54:28 »

Hallo Gunnar, hallo Monika,
leider habe ich nicht allzu viel zu den diversen Themen in diesem Forum beizutragen.
Ich muß auch noch etwas in meinen Erinnerungen kramen.  Vielleicht kommt ja noch das Eine oder Andere.

Z.B.:  Pastor Wend, Konfirmationsunterricht oder besser gesagt -erziehung...mit strenger Prüfung und der Ungewißheit, ob man bestanden hat... Alles etwas unwirklich heute...oder?!
Dann die nächste nette Erinnerung : Fahrschule Gensch oder so ähnlich,  ich hab noch den grauen Lappen von '66 mit der Elvis-Locke....einfach irre...mit 8 Stunden den Führerschein bei ihm gemacht. Er hat sich bei uns  -Karl-Heinz-Stein und noch ein paar Jungens-  fast entschuldigt, dass er uns mind. 8 Std. praktischen Unterricht abnehmen müsste. Wir hatten ja damals alle keine Knete.  Das waren noch Zeiten.
Genau wie du -Monika-  erinnere ich mich auch (ungern) an den Rott und die extrem engen Strassen.
Das Höchste war dann -nach Bestehen der Prüfung mit 18- am Samstagnachmittag mit Vatters neuem Ford 12 M  auf die Höhe nach Cronenberg zu fahren -und das als Anfänger-. (Den ganzen Samstagvormittag habe ich geübt, wie ich ihn dazu überreden konnte, mir sein Schmuckstück zu leihen. Vatter stand bis spät Abends hinter der Gardine am Fenster, bis ich wieder zurück war. )
Ich besuchte offiziell einen Freund aus der Berufsschule......inoffiziell war es ein nettes Mädel, das ich nicht im Blue Note kennen lernte, sondern in der Disco  (früher Tanzlokal) etwas unterhalb , wo heute das Einkaufszentrum hinterm Rathaus ist. Der Name ist mir jetzt entfallen. Weiß den Namen noch jemand ?
Horst (Hinner) und ich waren auch samstags sehr oft da.
Damals mußte man sich noch artig vor den Mädels "aufbauen" und per Kopfnicken fragen, ob es gestattet sei...??!!
Hinner hatte zu dem Zeitpunkt noch eine "normal" Haarmähne.  Wir beide in unseren blauen Konfirmationsanzügen und schmaler (Leder-)Krawatte.
Wir beiden waren ja auch zusammen in der Tanzschule direkt am Alten Markt. Da mußten wir ja auch diese Anzüge tragen.

Monika :
Mit dem "Griechen" ist das Lokal gemeint, über das hier im Forum  oder auch auf der Unterbarmer web-Seite so Einiges geschrieben wurde :
Nyltest-Hemden, die so schön bei dem Licht leuchteten....das war einfach irre.

Den HNO-Arzt habe ich nicht kennen gelernt. Aber die Knochenmühle (wie würde Gunnar sagen :  Knokenmühle) mit dem Bennewitz.  Ein Brutalo würde man ihn heute nennen.

Beim ollen Theo Vogeler bin ich auch immer gewesen. Da wir eine "kinderreiche" Familie waren, kamen wir in den Genuß, verbilligte Fahrausweise zu beantragen.  Dazu gehörten  immer wieder neue Passbilder .  Und unsere Mutter schickte uns nur zu Vogeler.  Das war immer ein Ritual.  Später hat man ja doch so Einiges über ihn erzählt.
So, das war nur einmal ganz kurz eine kleine Antwort.
Ich krame mal weiter......
Schöne Grüße aus Hagen
Reiner




Gespeichert
Ongerbarmer
Unterbarmer sind die Kupferlappen, wenn der Rest Taler sind
Administrator
Volles Mitglied
*****

Karma: 4
Beiträge: 187



WWW
« Antworten #18 am: 22. Februar 2012, 08:00:31 »

Ich besuchte offiziell einen Freund aus der Berufsschule......inoffiziell war es ein nettes Mädel, das ich nicht im Blue Note kennen lernte, sondern in der Disco  (früher Tanzlokal) etwas unterhalb , wo heute das Einkaufszentrum hinterm Rathaus ist. Der Name ist mir jetzt entfallen. Weiß den Namen noch jemand ?
Horst (Hinner) und ich waren auch samstags sehr oft da.
Das müßte von der örtlichen Zuordnung eigentlich das "Wilhelm" /Wilhelmstübchen gewesen sein. Nur so gesittet beim Tanzen, ging es da wirklich nicht zu.
Gespeichert

Hängerm Haspel es no wat
Ongerbarmer
Unterbarmer sind die Kupferlappen, wenn der Rest Taler sind
Administrator
Volles Mitglied
*****

Karma: 4
Beiträge: 187



WWW
« Antworten #19 am: 22. Februar 2012, 08:06:35 »

Der Theo Vogeler. Alle gingen dort hin. Eigentlich schäme ich mich dieses Foto wegen. Aber ich war jung und brauchte das Geld....
Gespeichert

Hängerm Haspel es no wat
Hohensteiner
Neuling
*

Karma: 0
Beiträge: 19


« Antworten #20 am: 22. Februar 2012, 09:33:52 »

Hallo Gunnar,
nein, das Wilhelmstübchen war in der nächsten Straße (Wilhelmstrasse).  Das hatten wir dann später auf dem Programm.  Anzug und Krrawatte  -da hast du natürlich recht-  hatten im Wilhelmstübchen absolut nichts zu suchen. Das Lokal , das ich meine, war unmittelbat hinter dem Elberfelder Rathaus.
Später zur Wilhelmstübchen-Zeit gab es ja auch noch Emmi Meiß  (weiß nicht, ob das so richtig geschrieben wird).
Gruß
Reiner

Gespeichert
Morse
Jr. Mitglied
**

Karma: 5
Beiträge: 65


« Antworten #21 am: 22. Februar 2012, 15:27:09 »

Hallöchen Hohensteiner,

Na, über den Pastor Wendt - hast du das Buch inzwischen? - wirst du einiges lesen im Buch in Zusammenhang mit meiner "Krintenpick" 1968/69  Grinsend

Über Lokale kann ich leider nicht mitreden (über den "Oldtimer" Nähe Alter Markt sehr beschränkt), ich war leidenschaftlicher Nichttänzerin/Nicht-Disco-Gängerin und bin es noch :-) Meinen NL-Männe habe ich also anders kennengelernt.

Ach der Gensch!!! Herrliche Erinnerungen an meine Fahrschulzeit! In den Gensch war ich fast verschossen mit 20/21! Vom Scheitel bis zur Sohle ein Fahrlehrer wie er im Buche steht Lächelnd Leider vor einigen Jahren gestorben.
Gespeichert
Ongerbarmer
Unterbarmer sind die Kupferlappen, wenn der Rest Taler sind
Administrator
Volles Mitglied
*****

Karma: 4
Beiträge: 187



WWW
« Antworten #22 am: 22. Februar 2012, 16:20:48 »

wie kann man denn anders einen Niederländer kennenlernen???
Gespeichert

Hängerm Haspel es no wat
Hohensteiner
Neuling
*

Karma: 0
Beiträge: 19


« Antworten #23 am: 22. Februar 2012, 17:27:22 »

Hallo Monika,
hallo Gunnar,

dein Buch habe ich bei Amazon bestellt. Ich denke , dass es in den nächsten Tagen geliefert wird.
Bin schon sehr neugierig.

Gunnar :
Nach einigen Internet-Recherchen habe ich den Namen der damaligen Diso gefunden : Tropicana. (ist aber nicht so wichtig in diesem Forum)


Gruß aus Hagen,
Reiner


Gespeichert
Ongerbarmer
Unterbarmer sind die Kupferlappen, wenn der Rest Taler sind
Administrator
Volles Mitglied
*****

Karma: 4
Beiträge: 187



WWW
« Antworten #24 am: 22. Februar 2012, 18:59:54 »

Lewen Reiner. Dat woar domols schon tu fien föar en Ongerbarmer.
Gespeichert

Hängerm Haspel es no wat
Morse
Jr. Mitglied
**

Karma: 5
Beiträge: 65


« Antworten #25 am: 22. Februar 2012, 22:28:35 »

Hallöchen Günni,

Nee, kinne Kiff-Fluppe. Obwohl ich noch immer sehr neugierig nach dem Zeugs bin! Hier am Dorfrand ist seit Jahren sogar ein hochoffizieller Hasch-Stützpunkt/Coffee-Shop, aber ich bin noch nie dagewesen. Liegt einfach nicht am Weg....
« Letzte Änderung: 22. Februar 2012, 22:30:32 von Morse » Gespeichert
Ongerbarmer
Unterbarmer sind die Kupferlappen, wenn der Rest Taler sind
Administrator
Volles Mitglied
*****

Karma: 4
Beiträge: 187



WWW
« Antworten #26 am: 23. Februar 2012, 07:59:40 »

Son Joint kann auch Therapie sein, Moni. Un einmal sollte man probieren...
Gespeichert

Hängerm Haspel es no wat
Seiten: 1 [2]
  Drucken  
 
Gehe zu:  


Powered by MySQL Powered by PHP Powered by SMF 1.1.16 | SMF © 2011, Simple Machines | Impressum Prüfe XHTML 1.0 Prüfe CSS